Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Buchhandlung Taube

NL Buch entsteht 1

[Wie entsteht eigentlich ein Buch...?]


Gemeinhin unterscheidet man ja nur zwei Typen von Menschen: Jäger oder Sammler.
Es gibt aber noch eine dritte Spezie – und das sind Buchhändler: immer auf der Suche nach dem ultimativen Buch und immer in Sorge, dass der Büchervorrat auf der Kommode oder unter dem Wohnzimmertisch plötzlich zur Neige gehen könnte, sei er auch noch so groß.

Und wie kommt man nun an das Objekt seiner Begierde – noch bevor es überhaupt auf dem Markt ist, um es dann brandaktuell empfehlen zu können? Meist reicht ein artiger Anruf beim Verlag und die gewünschte Lektüre landet als unkorrigiertes Vorabexemplar im Haus. So entstehen über die Zeit vielfältige kollegiale und freundschaftliche Kontakte zwischen Buchhändlern und Verlagen – mal startet man selbst eine Anfrage, mal macht der Verlag auf eine noch nicht entdeckte Perle aufmerksam.

Nicht anders ist das mit dem Pendragon Verlag. Wie viele spannende Stunden hätten Sie und ich ohne Mechthild Borrmanns [Wer das Schweigen bricht] (ausgezeichnet mit dem Deutschen Krimipreis) oder Andreas Kollenders [Kolbe] verpasst? Und ohne den Hinweis von Günther Butkus, dem Leiter des jüngst ausgezeichneten Verlages, hätten Sie Alexander Häussers magischen Roman [Noch alle Zeit] wohl links liegen lassen – ganz zu schweigen vom wunderbaren [Herzband].

Ein Buch ensteht 1
[Wer das Schweigen bricht] von Mechtild Borrmann - packender Krimi mit Zeithintergrund
[Kolbe] von Andreas Kollender, - Spionagegeschichte mit wahrem Kern
[Noch alle Zeit] von Alexander Häusser - einer meiner liebsten Romane aktuell
[Herzband] von Günther Butkus - 366 Gedichte über die Liebe und wie sie tatsächlich ist


Dass ein Buchhändler aber schon ein Manuskript lesen darf, das dem Verleger gerade selbst erst auf den Schreibtisch geflattert ist – das ist dann aber doch eher ungewöhnlich.

Als mich Verlagsleiter Günther Butkus fragte, ob ich nicht Lust hätte, mal einen Blick auf seinen jüngsten Neuzugang zu werfen, habe ich nur allzu gerne zugesagt. Keine zwei Tage später landete ein dicker Umschlag mit 380 säuberlich bedruckten Seiten samt Exposé in meinem Briefkasten.

Neugierig machte ich mich an die Lektüre und war schon nach dem ersten Kapitel hin und weg. „Unbedingt herausbringen“ riet ich dem Verleger, als ich das letzte Blatt seufzend zur Seite gelegt hatte. Und weil ich so begeistert war, bot mir Günther Butkus daraufhin an, zwei, drei kommentierende Sätze für den Buchumschlag zu schreiben.

Gleichzeitig schwirrte eine Vielzahl von Fragen in meinem Kopf herum:
Auch Sie lieben Bücher! – Ganz klar, sonst wären Sie nicht so oft bei uns zu Gast.
Und Sie verlassen sich auch gerne mal auf unseren guten Geschmack und greifen zu einer Lektüre, die nicht unbedingt auf der Bestsellerliste zu finden ist.

Aber haben Sie sich auch schon mal Gedanken darüber gemacht, wie weit der Weg von der Idee bis ins Regal ist? Über wieviel Schreibtische eine Geschichte wandert, bevor sie über die Ladentheke geht? Und wieviel Arbeit und Zeit es kostet, ehe Sie es sich mit dem Buch auf dem Sofa gemütlich machen können? Vermutlich nicht. Oder nicht so genau.
Deshalb wollen wir die Gelegenheit beim Schopf packen und Ihnen anhand dieses Manuskriptes die Möglichkeit geben, die Entstehung eines Buches zu verfolgen.

Im kommenden Frühjahr – so der bisherige Zeitplan – will der Pendragon Verlag den Roman veröffentlichen. In den folgenden Wochen und Monaten werden wir den Schriftsteller vorstellen, aus dem Lektorat berichten sowie von den Schwierigkeiten der Titelgestaltung erzählen. Und zu guter Letzt den Autor in die Wendelinskapelle zu einer Lesung einladen – vorausgesetzt, Corona macht uns keinen Strich durch die Rechnung.

Sie sind neugierig geworden und wollen zumindest schon einmal wissen, worum es geht? Soviel sei verraten: um einen 15jährigen Jungen, der Ende der 20er Jahre des vergangenen Jahrhunderts auf einem Bauernhof in Holstein groß wird, verzweifelt um die Anerkennung seines Vaters ringt und seinen Platz im Leben sucht. Und nein – es ist kein Heimatroman, zumindest nicht im üblichen Sinn, sondern wunderbarer und fesselnder Lesestoff vor zeitgeschichtlichem Hintergrund, der einem stellenweise regelrecht die Sprache verschlägt…

Seien Sie also gespannt auf den Autor, der gerade samt Familie mit Kanu und kleiner Segeljolle entlang der dänischen Küste unterwegs war, und dem wir demnächst einen Besuch abstatten werden. Und als Appetithappen gibt es schon einmal drei stimmungsvolle Bilder aus der Gegend, in der der Roman spielt – an der Krückau unweit von Elmshorn. Und dann sind Sie schon einen kleinen Schritt weit im Roman...

Ihre Claudia Werning, Buchhandlung Taube Marbach

Stimmung 1
Stimmung 2
Stimmung 3

[Und zu guter Letzt...]

... werfen Sie mit uns noch einen Blick in unsere schönen Läden und auf die Neuerscheinungen der letzten Tage. Sind das nicht wunderbare Schätze? In den nächsten Tagen erscheint auch noch der neue Roman von Ken Follet, die Fortsetzung der [Säulen der Erde]: KINGSBRIDGE, sicher eine DER Neuerscheiungen der Saison. Vormerken können Sie natürlich schon, und dann sind Sie bei den ersten Lesern dabei die den historischen Schmöker in Händen halten.

Übrigens sind wir ganz en vogue mit den angesagten Beerenfarben der Saison, Sie werden schon sehen ;-)

Gucken Sie bei uns vorbei und entdecken Sie die Vielfalt des Lesens und entfliehen Sie auf den Flügeln der Geschichten. Sie werden sehen, das ist gewonnene Zeit. Zeit nur für Sie alleine. Und das tut sooooo gut. BUCH TUT GUT.

Bleiben Sie uns gewogen, freuen Sie sich am Wechsel und an der Veränderung in der Natur und überall - denn Stillstand ist nicht lebendig. Zuversicht und Offenheit, Respekt und ein Lächeln nach innen und außen machen den Alltag (nicht nur vielleicht sondern ganz sicher) die Welt besser.

Alles Gute und bis bald wünschen
Ihre Tauben
Bitter - das Kochbuch
[BITTER - das Kochbuch] - Geschmacksentdeckungen für Besseresser, 32 Euro
Pilze
Miese Tage
[Verwobenes Leben] - wie Pilze unsere Welt formen und die Zukunft beeinflussen, 29 Euro
Vasen, Windlichter und mehr in verschiedenen Beerenfarben - nur im Waiblinger Laden...
[Handbuch für miese Tage] - auch unglamouröse Tage bringen uns weiter, 22 Euro
[Schön! - die Postkartenbox] - 18 Karten für Mut, Begeisterung und Lebensfreude, 10 Euro
Neuheiten Romane
[Queenie] - lustig, herzzerreißend komisch und trotzdem ein meisterhafter Roman, 22 Euro 
[Die Sommer] - Gewinnerin des Publikumspreises in Klagenfurt, brillantes Debüt, 22 Euro
[Die Spur des Schweigens] - Amelie Fried zeigt sich extrem vielseitig und spannend, 22 Euro
[Das lügenhafte Leben der Erwachsenen] - Neues von Elena Ferrante für alle Fans, 24 Euro
Der neue Meyerhoff
[Hamster im hinteren Stromgebiet] der neue Meyerhoff, darauf haben viele gewartet, 24 Euro


Buchhandlung Taube
Text und Gestaltung [Taubenpost]: Claudia Werning und Markus Schneider, Inh. Buchhandlung Taube Marbach und Waiblingen

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

gemeinsamer Newsletter der

Buchhandlung Taube
Inh. Markus Schneider e.K.
Marktstrasse 2
71672 Marbach am Neckar
Fon 07144-8872788
marbach@buchhandlung-taube.de

Buchhandlung Taube
Inh. Markus Schneider e.K.
Marktplatz 8
71322 Waiblingen
Fon 07151-9757038
waiblingen@buchhandlung-taube.de

und der
Buchhandlung Taube
Inh. Martina Taube
Henry-Miller-Strasse 3
74336 Brackenheim
Fon 07135-936183
brackenheim@buchhandlung-taube.de

www.buchhandlung-taube.de
CEO: Markus Schneider